Warum wirkt Nachhilfe?

Eine Dame gibt einem Buben Nachhilfe.

Viele Untersuchungen belegen, dass Nachhilfe effektiver ist als Schulunterricht. Dies gilt sowohl für verschiedene Fächer, als auch für verschiedene Altersstufen. Einzelunterricht ist auch anderen Lernformen wie Kooperatives Lernen unter Schülern und individuellem Lernen überlegen.

In Studien wurden folgende drei Verfahren erforscht:

1. Das lehrerzentrierte Lernen
2. Das lernerzentrierte Lernen
3. Das interaktionistische Lernen

Die lehrerzentrierte Perspektive folgt quasi dem Frontalunterricht, ohne auf bereits Gelerntes oder Defizite des Schülers einzugehen.

Bei der Methode des lernerzentrierte Lernens haben Schüler die Möglichkeit das eigene Wissen zu überprüfen, Defizite zu entdecken und neues Wissen aufzubauen. Diese Methode ist effizienter als die lehrerzentrierte, jedoch sollten hier die Schüler intensiver unterstütz werden, um durch beispielsweise das Fragenstellen zu bessern Ergebnissen kommen zu können.

Die eindeutig beste Lernform ist die des interaktionistischen Lernens, wobei hier Lehrer und Schüler miteinander interagieren. Das Lernen kann hier als Prozess verstanden werde, dessen Ziel es ist, ein gemeinsames Verständnis aufzubauen.
Folgende fünf Schritte beschreiben die Dialogstruktur des Einzelunterrichts:

1. Der Lehrer stellt eine Frage.
2. Der Schüler versucht die Frage zu beantworten.
3. Der Lehrer beurteilt die Richtigkeit der Antwort.
4. Lehrer und Schüler arbeiten gemeinsam an der Verbesserung der Antwort.
5. Der Lehrer überprüft abschließend das Verstehen des Gelernten.

Die Punkte 1 bis 3 werden üblicherweise im traditionellen Schulunterricht realisiert, die beiden letzten Punkte jedoch nur im Einzelunterricht. Besonders im Punkt 4 hat der Lehrer die Möglichkeit gemeinsam mit dem Schüler spezifische Verständnisprobleme aufzuzeigen und diese zu lösen. Experimentelle Studien zeigen, dass die Strategie, bei der Lehrer in hohem Maß mit Ihren Schülern interagieren, deutlich effektiver ist, als solche bei denen nur Lernmaterial zur Verfügung gestellt wird.

Zusammengefasst zeigt die Forschung, wie entscheidend das Zusammenspiel von Lehrer und Schülern beim interaktionistisches Lernen für den Aufbau von Wissen ist.

https://www.pedocs.de/…/ZfPaed_2008_3_Wittwer_Nachhilfe_Ein…